Naturheilung

Naturheilung

Die Naturheilung basiert auf das Körper und Geist auf traditionelle indische Weise regenerieren und Energien tanken.

Die Heilkunst ist schon seit weit über 2000  Jahren in Indien beheimatet. Eine Ayurveda-Kur ist eine  Mischung aus Massagen, Bädern, Öl-Behandlungen,  speziellem Essen, gegebenenfalls Naturmedizin und Yogaübungen.

Das Behandlungsprinzip beruht  darauf, das in unserem Wesen drei verschiedene Kräfte wirken, die durch Behandlungen gegeneinander ausgeglichen werden können, um so Krankheiten vorzubeugen, zu heilen und brachliegende Energiepotentale zu aktivieren.

Ayurveda ist eine überlieferte Wissenschaft der Naturheilung. In Indien wird der Nutzen von Ayurvedabehandlungen gemessen an der Schulmedizin sehr  hoch gewertet.

was ist eigentlich ayurveda?

der begriff Ayurveda, zusammengesetzt aus den Wörtern ayur (leben) und veda (wissen), bedeutet wörtlich übersetzt “Lebensweisheit”. es handelt sich dabei um die traditionelle indische Heilkunst. ihren Ursprung hat Ayurveda in der vedischen Kultur des alten Indiens.

Die Gesundheit wird in der ayurvedischen Heilkunde als Einheit des Bewusstseins mit den Körper Empfunden. Dazu gehört auch das Wohlbefinden, das durch einen harmonischen Kontakt zwischen den einzelnen Menschen und ihrer Umwelt entsteht. Ursächlich für Krankheiten, ist die eigene Wahrnehmung auf Umwelt und die Reitze, die wir von unseren Sensoren ständig empfangen.

Naturheilung ist : In einen gesunden Geist, ein gesunder Körper.

Naturheilung die gute Alternative